Drücken Sie Enter/Return, um die Suche zu starten.

Tai­zé-Gebet — Atem­pau­se in der Fas­ten­zeit fällt aus


Ter­min Details

Die­ser Ter­min endet am 22 März 2020


Auf­grund der Anord­nung des Land­krei­ses May­en-Koblenz und des Kir­chen­krei­ses Koblenz fal­len Got­tes­diens­te und Ver­an­stal­tun­gen bis min­des­tens 20. April 2020 aus.

 

Wie in Tai­zé beten heißt
— durch kur­ze, sich stets wie­der­ho­len­de gemein­sa­me Gesän­ge eine Atmo­sphä­re der spür­ba­ren Got­tes­nä­he schaffen
— sich im medi­ta­ti­ven Sin­gen bereit zu machen, auf Gott zu hören
— Got­tes Wort in einer Zeit der Stil­le nach zu spüren
— die Tai­zé-Gesän­ge im All­tag nach­klin­gen zu las­sen und so eine inne­re Ver­bun­den­heit zwi­schen Gebet und All­tag zu erleben

Tai­zé-Gebe­te leben davon, dass der schlich­te Gesang den Gebets­raum erfüllt und jeder Beten­de nach sei­nen Mög­lich­kei­ten mit ein­stim­men kann.